FS2015 ALTKIRCH IN ALSACE V2.1 MULTIFRUCHT

Farming Simulator 2015

altkirch-in-alsace-v2-1-multifrucht_1

altkirch-in-alsace-v2-1-multifrucht_9

altkirch-in-alsace-v2-1-multifrucht_4

Description:
V 1.0: Das Elsass ist der Ort des Geschehens. Euch erwartet eine anspruchsvolle Map mit vielen verschiedenen Spielmöglichkeiten und Herausforderungen in schöner natürlicher Landschaft mit sehr vielen Details.

Version 2.1 Multifrucht
Fehlerbeseitigung:
– Partikelsysteme Kartoffelwaschanlage
– Palettenstau Ziegelei
-Palettenstau Knödelfabrik
Verkehr eingebaut
Lagerhalle für Fisch ergänzt
Verkaufsstellen für Fisch eingefügt

Landschaft:
Es handelt sich um die hügelige Landschaft zwischen den Ortschaften Altkich und Dannemarie im Elsass. Neben den beiden Hauptorten gibt es noch die Dörfer Aspach, Ballersdorf und Carspach, die Bahnlinie Stuttgart – Paris sowie den Rhein-Rhone-Kanal. Im Nordosten und Südwesten sind Höhenzüge mit ausgedehnten Waldgebieten verbaut, die Bäume sind fällbar.
Es sind insgesamt 64 Felder, 3 Wiesen und ein separates Hopfenfeld in einer Gesamtgröße von rund 1.200 HA vorhanden. Die Felder sind der Landschaft und dem Straßenverlauf angepasst und natürlich gehalten. Es muß vielfach mit einem Vorgewende gearbeitet werden.

Fruchtsorten:
An Früchten sind Weizen, Gerste, Roggen, Hafer, Triticale, Dinkel, Sonnenblumen, Raps, Mais. Karotten, Zwiebeln, Kartoffeln, Zuckerrüben und Hopfen verbaut.

Fülltypen:
Als weitere Fülltypen sind Torf, Sand, Lehm, Bier, Schnaps, Brot, Hackschnitzel, Rübenschnitzel, Kompost, Seeds2, Fisch, Fischfutter und Räucherfisch vorhanden.

Palettentypen:
An transportierbare und handelbare Paletten sind Wollpaletten, Knödelpaletten, Ziegelpaletten, Pflaumen-, Kirsch- und Apfelpaletten, Eierpaletten, Holzpaletten und Paletten mit gewaschenen Kartoffeln vorgesehen. Es gibt verschiedene Verkaufsstellen.

Hofbetrieb:
Es steht ein Hof mit diversen Abstellhallen und Lagern zur Verfügung. Das Stroh- und Graslager befindet sich auf einem Dachboden, die Getreidelager in Silos und die Lager für Komposterde, Rübenschnitzel, Häckselgut, Silage, Karotten, Zwiebeln, Kartoffeln und Zuckerrüben sind als Kellerlager unter den Abstellhallen mit animierter Klappe ausgestaltet.

Neben dem Haupthof existieren noch ein Schweinehof mit der Schweinezucht und ein Rinderhof mit Rinderzucht, ein Geflügelhof mit Hühner- und Gänsezucht. Die Zuchtanlagen stammen sämtlich von Marhu in der Version 5.0.

Passend zu den Zuchtanlagen sind eine Viehhandel für Schweine und Rinder sowie ein Geflügelhandel für Hühner und Gänse eingefügt. Hier können jeweils Jungtiere zu einem deutlich geringeren Preis als im Shop erworben und zu den jeweiligen Zuchtanlagen transportiert werden.

Auf dem Haupthof sind der MixFeeder, der BeetMaster, der KompostMaster, der SeedMaster 2k15, der BaleMaster und der Rübenschnitzler zur Direktfütterung der Kühe verbaut.
Am Strohlager kann loses Stroh und Gras angeliefert werden und landet auf dem Heuboden. Daneben sind Trigger verbaut, die es erlauben, Gras- und Strohballen abzuladen, die automatisch als loses Stroh oder Gras in das Lager auf den Heuboden gelangen. Man kann das Stroh- und Graslager also mit dem Ladewagen oder mit Ballen befüllen.

Tiere:
An Tieren sind Kühe, Schafe und Hühner am Haupthof, Rinder, Schweine, Masthühner und Mastgänse an den Zuchthöfen verbaut.
Für die Kühe am Haupthof steht der MixFeeder zur Verfügung. Auf dem Schweinehof ist die Schweinefutterproduktion mit der Kartoffelwaschanlage, dem Kartoffeldämpfer und dem Schweinefuttermischer zur Verfügung. Dieser wird auch benötigt, um die Schweinezucht zu betreiben, denn die Schweine können nur mit dem Schweinefutter aus der eigenen Produktion plus Wasser gefüttert werden.
Die Rinder an der Rinderzucht können nur mit Mischfutter gefüttert werden. Dafür steht auf dem Haupthof die Futtermischhalle. Zusätzlich ist nur Wasser anzuliefern.

Produktionen:
Brauerei zum Brauen von Bier zum Verkauf
Bäckerei zum Backen von Brot zum Verkauf
Brennerei zum Brennen von Schnaps zum Verkauf
Fischzucht zur Produktion von Fischen für die Räucherei
Fischräucherei zur Produktion von Räucherfisch zum Verkauf
Obsthof für Kirschen und Pflaumen zum Verkauf der Paletten
Obsthof für Äpfel zum Verkauf der Paletten
Sägerwerk 1 zur Produktion von Hackschnitzel und Holzpaletten zum Verkauf
Sägewerk 2 zum Verkauf von Holzstämmen mit dem Holzzug oder im Holzteich
Eierhof zur Produktion von Eierpaletten zum Verkauf
Knödelwerk zur Produktion von Knödelpaletten zum Verkauf
Lehmziegelwerk zur Herstellung von Ziegelpaletten zum Verkauf
Sand- und Lehmkuhle zum Bezug der Produkte Sand und Lehm für die Ziegelei
Torfwerk zum Bezug von Torf als Brennmaterial am zentralen Kraftwerk
Zentrales Kraftwerk für die Lieferung der Energie für alle Produktionsbetriebe
Schweinezucht zur Herstellung von Mastschweinen zum Verkauf ODER als Zulieferprodukt für das Knödelwerk
Rinderzucht zur Herstellung von Mastrindern zum Verkauf

BGA:
Es sind insgesamt 3 BGA verbaut.
Die große BGA verfügt über 4 Durchfahrtsilos und 3 Keilsilos mit insgesamt rund 4 Mio Fassungsvermögen sowie jeweils 3 Verarbeitungsbunker und Güllebecken.
Die mittlere BGA verfügt über 2 Durchfahrtssilos und eine zentrale Verarbeitungsstele.
Die kleine BGA hat einen Tiefbunker mit begrenzter Kapazität und einem Gülletank. Die Befütterung erfolgt mit Silage aus den, in der näheren Umgebung befindlichen 7 Freilandsilos. Es gibt ein Zwischenlager wo die Silage aus den Freilandsilos auf dem BGA-Gelände gelagert und wieder entnommen werden kann.
Die 3 BGA können im SP mit einem Anhänger oder einem Radlader befüllt werden. Im MP nur mit dem Radlader.

Kaufbare Objekte (buyable objects):
21 der auf der Karten verbauten Objekte und Produktionen müssen zunächst gekauft werden, bevor sie betriebsbereit sind. Dies sind folgende Objekte:
Brauerei, Sägewerk; Bäckerei, Brennerei, Knödelwerk, Ziegelei, Rinderhof, Schweinehof, Hühnerhof, SeedMaster, MixFeeder, BeetMaster, KompostMaster, Große BGA, Mittlere BGA, Brunnen am Hof (kostenloses Wasser), Wasserbezug am Klärwerk (kostenloses Wasser), Verkaufsstelle für Multifrüchte an der Getreidemühle am Güterbahnhof und am Intermarche, Fischfutterproduktion an der Fischzucht. Die Fütterung des Fische in der Fischzucht kann nur mit dem dort produzierten Fischfutter erfolgen. Andres Futter wird nicht angenommen. Ein Zwischenlager ist vorhanden.

Lagerhalle:
Es wurde eine Lagerhalle verbaut, in welcher die Produkte der Bäckerei (Brot), der Brauerei (Bier), der Brennerei (Schnaps) und der Räucherei (Räucherfisch) zwischengelagert werden können, um beispielsweise eine große Nachfrage abzuwarten. An der Lagerhalle befindet sich eine Bedienungsanleitung, die dringend beachtet werden muss, weil sonst werde eine Einlagerung noch eine Entnahme möglich ist. Jedes Produkt wird nur eine dem jeweils angegebenen Tor angenommen oder ausgegeben.

Verkaufsstellen:
Die Verkaufsstellen werden im PDA angezeigt, es handelt sich um folgende Örtlichkeiten:
Intermarche, Jardi, Getreidemühle, Bauernmarkt, Baustelle, Strohkraftwerk, Gartencenter, Hotel, Wassermühle, S&H Holzhandlung, EiMo SA (Molkerei), Schlachthof, Leclerc, Spinnerei, Güterbahnhof, Klärwerk

Kraftwerk:
Südlich von Carspach steht das zentrale Kraftwerk. Dort wird für die ganze Gegend die notwendige Energie produziert. Um die verschiedenen Produktionsbetriebe zu betreiben muss hier an der jeweiligen Schütte Torf in ausreichender Menge angliefert werden. Die Schütten sind beschriftet. Nur wenn für den betreffenden Betrieb auch Tord vorhanden ist, kann die Produktion anlaufen. Den Torf kann man am Torfwerk im Westen ankaufen und zum Kraftwerk transportieren. Am Kraftwerk befindet sich auch ein Zwischenlager für den Torf, wer also eine größere Menge anliefern möchte, um diese anschließend auf die einzelnen Betriebe zu verteilen, kann dies tun.

Weitere Besonderheiten (dingend lesen):

AAA_64erFix:
Dieser Mod MUSS sich ZWINGEND im Modordner befinden, weil die Map sonst NICHT geladen wird. Die von Giants vorgegebenen FillTypes werden überschritten. Dies funktioniert NUR, wenn dieser Mod im Ordner ist.

Ampeln:
Die ZZZ.MapAmpel (die mit der Blitzfunktion) runterladen (Link ist unter angegeben). Ja, es ist die aus dem LS 13. Diese muss einmal in einem neuen Ordner entpackt werden (auf dem Desktop einen neuen Ordner einrichten, diesen umbenennen in „MapAmpeln“, die heruntergeladene Datei dort einfügen und entpacken. Dann die dort vorhandene modDesc.xml löschen und die beiliegende modDesc.xml einfügen. Die alte zzz.MapAmpeln, die nach dem entpacken auch noch vorhanden ist, aus dem Ordner löschen. Danach den ganzen Ordner wieder zippen und in den Mods-Ordner schieben. Im MultiPlayer funktionieren die Ampeln grundsätzlich nicht.

Feldkauf:
FELDER müssen im Register in Altkirch gekauft werden!! (PDA ansehen/Schildern folgen; im PDA mit einem gelben Eurozeichen und einem Buchstapel markiert).

Güllelager, Mistlagerhaufen & Silagebeamer
Es gibt GÜLLELAGER auf der ganzen Map verteilt und GÜLLEBEAMER an allen Orten, wo Gülle (BGAs, Schweine- und Rinderhof, Haupthof) anfällt. Man kann die Gülle in den Beamer kippen und dann aus den Lagern auf der Map wieder entnehmen (z.B. Güllefass befüllen).
Es gibt auch MISTLAGERHAUFEN, die über den Beamer am Hof (Radlader) oder an den Mistlagern direkt befüllt werden. Der Mist landet dann immer im Lager und kann überall entnommen werden (Miststreuer befüllen). Der Füllstand der Mist- und Güllelager wird dort jeweils angezeigt.

Es gibt an den BGA einen Silagebeamer. Wenn man dort Silage abschüttet, landet diese im Silagelager auf dem Hof und kann dann dort und auch an allen Masthöfen wieder entnommen werden (Fütterung). Wer diese Hilfe nicht will, muss sie nicht benutzen.

Teleportersystem:
In dem Bauernhaus am Hof (Eingang neben dem SeedMaster) befinden sich “Teleporter”, der einen schnelle an verschiedene Stellen der Map transportiert (z.B. Register um Felder zu kaufen). An den Zielorten befinden sich auch wieder Teleporter, die einen zum Haupthof zurück bringen. Die jeweiligen Zielorte sind mit einem Hinweisschild benannt.

Die Felder sind alle vorgedüngt! Sie müssen erst nach der ersten Ernte und Neuaussaat wieder gedüngt werden. Wer es dennoch versucht, wird sehen, dass die Helfer nach kurzer Strecke anhalten.

MultiFruit:
Nochmals der HINWEIS: das mitgelieferte zzz_multiFruitModul_Altkirch MUSS in den Modordner. Alle anderen (für andere Maps) müssen auch aus dem Ordner entfernt werden.

Credits:
GMCW

ENTPACKEN_Altkirch.zip – 455.7 MB uploadfiles.eu/sharemods.com

No Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Farming Simulator 2015
FS2017 GRAIN BARRIER SECTIONS V1.0

Description: Build you own size grain store area with this in game placeable Three different heights to use depending on your needs 2m 3m 4m with a 1.4m x 1.4m base When built next to each other they will keep grain types apart Grain Barrier Price: 100 € Size: 1.4m …

Farming Simulator 2015
FS2017 HOLMER TERRA FELIS 2 V1.0

Description: Here I present my very first mod for download. These are the originals Holmer Terra Felis 2 of GIANTS. Because of this, however, was overloaded no potatoes, I converted him as a mod and added potatoes. Log error free. Credits: Modell: Giants Textur: Giants Script: Giants Idee / Konzept: …

Farming Simulator 2015
FS2017 INCOME MOD FOR STANDARD FRUIT V1.0

Description: Hey guys, I sat down again and got the yield Mod René (Diecki232) from the FS 15 brought in the new FS17. Those who want more yield from the individual fruits or less seed is consumed, just needs to change the corresponding values in the Ertrag.lua. desc.literPerSqm = 2 …